Dekanat Vorderer Odenwald

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Vorderer Odenwald zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

    AngeboteÜbersicht
    Menümobile menu

    Vorstellung am 28. Mai

    Kandidierende für das Amt des Kirchenpräsidenten stehen fest

    Am 28. September 2024 wird der neue Kirchenpräsident/die neue Kirchenpräsidentin gewählt. Drei Kandidierende treten an. Am 28. Mai stellen sie sich in der Evangelischen Akademie in Frankfurt vor. Die Veranstaltung wird per Livestream übertragen.

    privat/EKHN

    Tagungszentrum

    Zukunft des Klosters Höchst

    +++ AKTUALISIERT +++ Nach mehr als zweieinhalbstündiger, intensiver Debatte hat die Landessynode der EKHN sich am Samstagvormittag (27. April) mehrheitlich für die Verpachtung des Klosters Höchst ab 1. Januar 2025 und nicht für einen Verkauf ausgesprochen. Zugleich soll geprüft werden, ob das Kloster in das Eigentum der Zentralen Pfarreivermögensverwaltung (ZPV) der EKHN übertragen werden soll.

    Thomas Ott/EKHN

    Erlebnistour

    Aufgetan, zum Zweiten!

    Kirchen haben eine Geschichte und erzählen Geschichten: Diese will das Evangelische Dekanat Vorderer Odenwald mit der zweiten außergewöhnlichen Tour am Freitag, 24. Mai, 17.30 bis 23 Uhr, zu ausgewählten Kirchen auftun. Es geht darum, Schätze zu entdecken und Besonderes zu erleben. DIE FAHRT IST AUSGEBUCHT.

    Obla-Design

    ForuM-Studie

    Kirchenpräsident: "Es geht darum, Menschen vor Übergriffen und Gewalt zu schützen."

    In einem Schreiben an die Kirchengemeinden und Einrichtungen der EKHN äußert sich Kirchenpräsident Dr. Volker Jung zu den nächsten Schritten, die sich aus der ForuM-Studie ergeben. Ebenso geht er auf die Kritik der Forschenden ein, dass die Zusammenarbeit mit den Landeskirchen schwierig gewesen sei.

    Kirchenpräsident Volker Jung EKHN/Peter Bongard

    ForuM-Studie

    Wie geht Hessen-Nassau mit dem Thema sexualisierte Gewalt um?

    Am 25. Januar 2024 wurde die unabhängige Studie zur Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt in der evangelischen Kirche "ForuM" veröffentlicht. Wie geht Hessen-Nassau mit grenzüberschreitenden Handlungen, sexualisierter Gewalt und dem Thema Missbrauch um?

    Frau mit Telefon am Ohr © gettyimages, golibo

    Jahresübersicht

    Freizeiten und Angebote 2024 der Evangelischen Jugend

    Juleica-Schulung, Jugendkirchentag, Familienwochenende, Fahrt nach Taizé und Sommerfreizeit in Spanien, eine Herbstfreizeit für Kinder und dann noch Radio Wein-Welle: Auch für 2024 hat die Jugendstelle des Evangelischen Dekanats Vorderer Odenwald wieder verschiedene mehrtägige Angebote aufgelegt.

    Alles in Liebe

    Kanon und Gedanken zur Jahreslosung 2024

    Angesichts der Jahreslosung „Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe“ ist Kirchenpräsident Jung davon überzeugt: Menschen brauchen die Verbindung zu Gottes Liebe, um eigene Schwächen zu überwinden. Dekanatskirchenmusiker Ulrich Kuhn hat die Jahreslosung 2024 als Kanon vertont - in vier Varianten.

    sru/Dekanat

    Herbstsynode

    Evangelische Kirche erklärt Solidarität mit jüdischen Menschen in Deutschland

    Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) hat sich am Donnerstag (30. November) auf ihrer Herbsttagung in Frankfurt am Main deutlich gegen den zunehmenden Antisemitismus und die Bedrohung von Jüdinnen und Juden in Deutschland nach den Terrorattacken der Hamas auf Israel gestellt.

    Davidstern als Steinrelief im Querformat © Esther Stosch / fundus.ekhn.de

    Kulturgut

    Jugendstil-Schmuckstücke in den Kirchen im vorderen Odenwald

    Antependien sind verzierte, bestickte Stoffe, die in den liturgischen Farben vor Altar, Kanzel und Lesepult hängen. In verschiedenen Kirchen des Evangelischen Dekanats Vorderer Odenwald finden sich textile Behänge nach Entwürfen des Jugendstil-Künstlers Ernst Riegel.

    Peter Panknin

    Vorderer Odenwald aktuell

    15.05.2024 sru

    Freiheit = Chaos + Verderben?

    Hans-Joachim Greifenstein ist Pfarrer und Kabarettist. Er lebt in Babenhausen und hält als Ruhestandspfarrer nach wie vor Gottesdienste, zum Beispiel in Langstadt. Was würde Luther dazu sagen? Dazu hatte er anlässlich des Reformationsjubiläums Glossen geschrieben, die nach wie vor aktuell sind. In unregelmäßigen Abständen werden sie hier veröffentlicht. Heute: Freiheit oder: das Wort handeln lassen.

    14.05.2024 sru

    Schätze der Gemeinden: Eine Familien-Geocaching-Aktion

    Die Umstädter und Otzberger evangelischen Kirchengemeinden laden von Pfingsten bis zum Ende der Sommerferien zur Schatzsuche via GPS-Gerät ein. Es gibt eine Menge zu entdecken...

    13.05.2024 pwb

    Orientierung für Europawahl: der Sozial-O-Mat

    Die unparteiische Wahlentscheidungshilfe der Diakonie Deutschland "Sozial-O-Mat" gibt Einblick, für welche Sozialpolitik die Parteien stehen, die am 9. Juni 2024 in Deutschland zur Europawahl antreten.

    Mund, aus dem die Worte "mutig, stark und beherzt" kommen

    05.05.2024 pwb

    mutig – stark – beherzt: Mitmachen beim nächsten Kirchentag in Hannover

    Das große, evangelische Glaubens- und Kulturfestival findet 2025 in Hannover statt. Wer zum Programm unter dem Motto "mutig - stark - beherzt" beisteuern möchte, kann sich melden. Auf die Besucher:innen warten ein unvergessliches Gemeinschaftsgefühl, gesellschaftlich relevante Themen und neue Ideen.

    02.05.2024 red

    Kandidierende für das Amt des Kirchenpräsidenten stehen fest

    Am 28. September 2024 wird der neue Kirchenpräsident/die neue Kirchenpräsidentin gewählt. Drei Kandidierende treten an. Am 28. Mai stellen sie sich in der Evangelischen Akademie in Frankfurt vor. Die Veranstaltung wird per Livestream übertragen.

    Schnelleinstiege

    Losung und Lehrtext für Donnerstag, 23. Mai 2024
    Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell. Jesaja 9,1
    Da die Weisen den Stern sahen, wurden sie hocherfreut und gingen in das Haus und sahen das Kindlein mit Maria, seiner Mutter, und fielen nieder und beteten es an. Matthäus 2,10-11
    to top