Dekanat Vorderer Odenwald

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Vorderer Odenwald zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

    AngeboteÜbersicht
    Menümobile menu

    Präses

    Der Präses ist der Vorsitzende des Dekanatssynodalvorstandes und der Synode. Er vertritt das Dekanat nach außen und ist die Dienstaufsicht für alle nicht-theologischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In seiner Ressortverantwortung liegen die Themenbereiche Gesellschaftliche Verantwortung, Mitgliederorientierung, Fundraising und die Verwaltung des Dekanat. Dr. Michael Vollmer ist seit 2013 Präses des Evangelischen Dekanats Vorderer Odenwald. Er wurde 2016 wiedergewählt.

    Als stellvertretender Präses wurde 2017 Volker Ehrmann (Dieburg) gewählt. Er ist außerdem Dekanatsdelegierter für die Landessynode und dort Vorsitzender des Verwaltungsausschusses.

    Werdegang und Schwerpunkte von Präses Dr. Michael Vollmer

    kirchlich

    • seit 1991 Mitglied des Kirchenvorstandes der Evangelischen Kirchengemeinde Georgenhausen-Zeilhard, sechs Jahre als dessen Vorsitzender
    • seit 1992 Mitglied der Dekanatssynode
    • seit 2004 Mitglied des Dekanatssynodalvorstandes, seit 2013 als dessen Vorsitzender
    • 2004 bis 2013 Synodaler der Kirchensynode der EKHN
    • seit 2016 Mitglied und stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums der Ehrenamtsakademie der EKHN

    beruflich

    • Studium der Medizin in Kiel, Lübeck, Wien und Freiburg
    • nach einigen klinischen Jahren in Norddeutschland seit 1986 in Südhessen ärztlich tätig
    • seit 2006 als Facharzt für Arbeitsmedizin in Jugenheim niedergelassen

    Das ist mir wichtig

    1. In Gottes Namen bekennen wir Farbe
    Welche Haltung wir als Kirche in der Region einnehmen, wie wir uns äußern, ist nicht gleichgültig. Nach wie vor werden wir als bedeutende zivilgesellschaftliche Kraft wahrgenommen. Gleichzeitig bezeugen wir als evangelische Christinnen und Christen und als Kirche hier im Vorderen Odenwald, dass letztendlich nicht wir es sind, die diese Welt verändern können, sondern dass es bei all dem, wozu wir Farbe bekennen, auf „Gott allein“ ankommt – so lautete unser Jahresthema im Blick auf das Reformationsjubiläum 2017.

    2. Die Synode stärken – nach innen und außen
    Die Synode ist der Ort, an dem Themen gemeindeübergreifend ihren Platz haben sollten. Die davon ausgehenden Impulse dürfen nach innen – in unsere Kirchenvorstände und Gemeinden -, aber eben auch nach außen wirken, in die regionale und in die kirchliche Öffentlichkeit, z.B. auch durch Anträge an die Synode der EKHN.

    3. Gemeinden verbinden – Nachbarschaft leben
    Jede der vierzig Gemeinden unseres Dekanats ist ganz Kirche, mit all der von ihr jeweils ausstrahlenden Anziehungskraft, aber nicht die ganze Kirche. Jede Gemeinde ist vollwertig, aber nicht vollständig, sondern wie einzelne Glieder eines Körpers auf andere angewiesen. Gemeinde ist nicht vereinzelt Gemeinde, sondern Gemeinde in Beziehung: zur Nachbargemeinde, zur Gesamtkirche, zur weltweiten Ökumene.

    Diese Seite:Download PDFDrucken

    Dr. Michael Vollmer

    Dekanat Vorderer Odenwald

    Volker Ehrmann

    Stellvertretender Präses

    Am Darmstädter Schloß 2
    64823 Groß-Umstadt
    Telefon: 06078 - 78259-0 | Fax: -21
    E-Mail: ehrmann-vorderer-odenwald@ekhn-net.de

    to top