Dekanat Vorderer Odenwald

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Vorderer Odenwald zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

    AngeboteÜbersicht
    Menümobile menu

    Nachrichten

    06.03.2024 sru

    „An Judas wollte man etwas festmachen“

    Judas ist einer der zwölf Jünger Jesu. Einer, dem eine bedeutende Rolle zukommt. Um ihn geht es in der Chawwerusch-Produktion „Judas“ am Freitag, 15. März, in der Reinheimer Kirche. Anlass für ein Gespräch mit Pfarrer Dr. Felipe Blanco Wißmann über Judas, jüdische Klischees, Judentum und den aktuellen Nahost-Konflikt. ++Das Stück ist wegen Erkrankung abgesagt.++

    05.03.2024 sru

    Zukunft des Klosters Höchst

    Das Kloster Höchst steht auf dem Prüfstand. Im Frühjahr 2023 hat die Landessynode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) beschlossen, den Tagungsbetrieb einzustellen. Nun werden Verkauf und gemeinsame Nutzung mit Kooperationspartnern geprüft. +++AKTUALISIERT+++

    27.02.2024 sru

    Resolution für Menschenwürde und Demokratie

    „In Gottes Namen bekennen wir Farbe“ ist der Leitspruch des Evangelischen Dekanats Vorderer Odenwald. Daran anknüpfend hat die Synode des Dekanats bei ihrer jüngsten Tagung eine Resolution verabschiedet und dazu aufgerufen, sich für Demokratie, Menschenwürde und Vielfalt einzusetzen. Der Haushalt 2024 und die ForuM-Studie zu sexualisierter Gewalt in Kirche und Diakonie waren weitere gewichtige Themen.

    21.02.2024 sru

    Gottesdienste am Weltgebetstag

    Über Konfessions- und Ländergrenzen hinweg engagieren sich Frauen beim Weltgebetstag dafür, dass Mädchen und Frauen überall auf der Welt in Frieden, Gerechtigkeit und Würde leben können. So entstand die größte Basisbewegung christlicher Frauen weltweit. Der Weltgebetstag 2024 kommt aus Palästina. Unter dem Motto „…durch das Band des Friedens“ wird er am 1. März begangen.

    12.02.2024 sru

    Aufgetan, zum Zweiten!

    Kirchen haben eine Geschichte und erzählen Geschichten: Diese will das Evangelische Dekanat Vorderer Odenwald mit der zweiten außergewöhnlichen Tour am Freitag, 24. Mai, 17.30 bis 23 Uhr, zu ausgewählten Kirchen auftun. Es geht darum, Schätze zu entdecken und Besonderes zu erleben.

    10.02.2024 sru

    Vorsicht zerbrechlich!

    Ein heiles Leben gibt es nicht, wir müssen mit Verletzungen und Widrigkeiten leben. Wie das geht und warum das auch gut ist, beschreibt Ökumene-Pfarrerin Margit Binz in ihrem Denkanstoß.

    08.02.2024 sru

    Bündnis gegen Rechts lädt zum Mitmachen ein

    Für Menschenrechte, Vielfalt und Demokratie – gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit: Dafür gehen derzeit Tausende von Menschen in Deutschland auf die Straße. Im Landkreis Darmstadt-Dieburg gibt es – wie in vielen anderen Kreisen in Südhessen – das Bündnis gegen Rechts „Bunt ohne braun“, in dem auch das Evangelische Dekanat Vorderer Odenwald Mitglied ist.

    07.02.2024 sru

    Clajo Herrmann ist tot

    Der ehemalige Pfarrer in Babenhausen und Harreshausen und Kabarettist beim Ersten Allgemeinen Babenhäuser Pfarrer(!)-Kabarett ist am vergangenen Sonntag (4. Februar) völlig überraschend im Alter von 68 Jahren in Seligenstadt gestorben. Kirche und Wegbegleiter trauern um einen besonderen Menschen.
    Hand unterbricht eine Reihe fallender Dominosteine

    06.02.2024 pwb

    Evangelische Landeskirchen, EKD und Diakonie äußern sich zu Ergebnissen der ForuM-Studie

    „Wir übernehmen die Verantwortung“, heißt es in einer gemeinsamen Stellungnahme der 20 Landeskirchen und des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland sowie des Bundesvorstandes der Diakonie Deutschland am Dienstag (6.2.2024) zu den Ergebnissen der ForuM-Studie zur Aufarbeitung sexualisierter Gewalt.
    Kirchenpräsident Volker Jung

    02.02.2024 pwb

    Kirchenpräsident: "Es geht darum, Menschen vor Übergriffen und Gewalt zu schützen."

    In einem Schreiben an die Kirchengemeinden und Einrichtungen der EKHN äußert sich Kirchenpräsident Dr. Volker Jung zu den nächsten Schritten, die sich aus der ForuM-Studie ergeben. Ebenso geht er auf die Kritik der Forschenden ein, dass die Zusammenarbeit mit den Landeskirchen schwierig gewesen sei.

    Weitere Nachrichten aus der EKHN

    09.04.2024 red

    500 Jahre Evangelisches Gesangbuch - heute auch mit modernen Liedern zum Mitsingen

    Christliche Klassiker wie "Lobe den Herrn" oder etwas Zeitgenössischeres wie "Gott gab uns Atem" machen die Bandbreite des evangelischen Gesangbuches aus. 2024 wird an "500 Jahre Evangelisches Gesangbuch" erinnert. Moderne Lieder sind vor allem in dem Erweiterungsband EGplus zu finden.

    29.03.2024 red

    Evangelische Gemeinden zeigen Flagge für Demokratie und Menschenwürde

    Vor rund 200 Gemeinden und Einrichtungen der EKHN wehen Banner für eine offene Gesellschaft.

    27.03.2024 red

    Gemeinsam durch die Dunkelheit: Evangelische Kirche ruft an Karfreitag zu Hoffnung auf

    Volker Jung, Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, wirbt für Hoffnung auch angesichts multipler Krisen in der Welt

    26.03.2024 red

    Jetzt anmelden zum Fundraising Forum im Mai 2024

    Das Programm für das Fundraising-Forum Frankfurt 2024 steht, Frühbucherrabatt bis zum 7. April.

    22.03.2024 red

    Neue Website des Evangelischen Literaturportals ist online

    Das evangelische Literaturportal steht für Leseförderung von klein auf. Um seine Zielgruppen besser und gezielter anzusprechen, wurde nun auch die Website ganz neu konzipiert.

    20.03.2024 red

    Neue Ausgabe von Kirchenvorstand aktuell

    Am 20. März 2024 ist die neue Ausgabe von "Kirchenvorstand aktuell" erschienen, dem Newsletter für Kirchenvorstände in der EKHN.

    14.03.2024 red

    Ökumenisches Miteinander schätzen und bestärken

    Deutsche Bischofskonferenz und EKD stellen neues gemeinsames Wort mit dem Titel: „Mehr Sichtbarkeit in der Einheit und mehr Versöhnung in der Verschiedenheit“ vor.

    13.03.2024 red

    Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung ruft zur Teilnahme an „Earth Hour 2024“ auf.

    Am 23. März 2024 gehen für eine Stunde die Lichter aus. Zwischen 20.30 Uhr und 21.30 Uhr Ortszeit werden weltweit Sehenswürdigkeiten und Regierungsgebäude, Büros und Geschäfte sowie vielerorts das eigene Zuhause unbeleuchtet bleiben.

    12.03.2024 red

    Internationale Wochen gegen Rassismus: Religionsübergreifendes Zeichen gegen Rassismus

    In einem Gottesdienst am 17. März in der St. Katharinen-Kirche in Frankfurt am Main kommen Vertreter des Islams, des Judentums und des Christentums zusammen, um ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen.

    07.03.2024 red

    Beginn des Ramadans: Innehalten ist Gebot der Stunde

    Kirchenpräsident Volker Jung und Bischöfin Beate Hofmann übermitteln Grußworte zum Ramadan.

    Diese Seite:Download PDFDrucken

    to top